Über mich

Ich möchte mit meiner Arbeit dazu beitragen, Menschen mit AD(H)S aus einer anderen Blickrichtung zu betrachten und AD(H)S nicht als “Störung“ zu sehen. Oftmals ist die Beziehung zwischen Eltern und Kind(ern) in einer Sackgasse gelandet und es scheint unmöglich einen Ausweg zu finden.

Diskussionen, Streit, Anspannung, Erschöpfung sind Alltagsbegleiter. Ich helfe Ihnen gerne diese scheinbar ausweglosen Situationen zu betrachten und Lösungen zu finden damit Ruhe und Struktur ihren Familienalltag unterstützt.

Denn: Menschen mit AD(H)S haben eine andere Konstitution und benötigen deshalb andere Lösungen und Strategien. Sie benötigen Geduld, Kraft, liebevolle Konsequenz, Verständnis und vor allem Unterstützung.

Meine Philosophie

Langjährige persönliche Erfahrung mit AD(H)S Menschen (Kinder und Erwachsene) und intensive Beschäftigung mit der Thematik lassen mich AD(H)S nicht mehr als Krankheit sehen. Ich weiß wie wichtig es ist das Verhalten dieser Kinder besser zu verstehen und stelle Ihnen spezielle Werkzeuge vor, die Sie für den Alltag benötigen.

Weiterhin ist es mir ein Anliegen unsere Kinder schon frühzeitig zu sensibilisieren wie sie Stress und Anspannung bei sich erkennen und abbauen können. Deshalb möchte ich unseren Kindern schon frühzeitig ein Werkzeug mit auf den Weg geben, damit sie Entspannung, Ruhe, Kraft und Energie für den herausfordernden Alltag unserer heutigen Zeit schöpfen können.

Meine Qualifikationen

Heilprakterin für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.                                   

            Entspannungstherapeutin für Kinder und Jugendliche                                 

ADHS-Elterntrainerin                                 

Gesprächstherapie nach Rogers                                                                                          

Mitglied im VFP – Verband Freier Psychotherapeuten

Elterntrainerin bei ADS/ADHS

www.iflw.de – Prüfnummer ET-353-PR-19666